Landkreismeisterschaft Doppel 2016

Hohes Niveau am Doppel-Netz

 

Tennis: Zwei Paare wiederholen Vorjahressieg / Neuer Herren-Gewinner

 
Die jeweiligen Finalisten der Damen, der Herren A und der Herren (v.l.): Christoph Kagerbauer, Michael Füller, Heinrich Schiller, Alexandra Pöhn, Sebastian Drexler, Kristina Aschenbrenner, (dahinter) Sepp Weikl, Sepp Dötsch, Gudrun Brunner, Marc Aichele, Nathalie Kmec, Karl Heinz Greil. − Foto: Lemberger
 

Die jeweiligen Finalisten der Damen, der Herren A und der Herren (v.l.): Christoph Kagerbauer, Michael Füller, Heinrich Schiller, Alexandra Pöhn, Sebastian Drexler, Kristina Aschenbrenner, (dahinter) Sepp Weikl, Sepp Dötsch, Gudrun Brunner, Marc Aichele, Nathalie Kmec, Karl Heinz Greil. − Foto: Lemberger

Die jeweiligen Finalisten der Damen, der Herren A und der Herren (v.l.): Christoph Kagerbauer, Michael Füller, Heinrich Schiller, Alexandra Pöhn, Sebastian Drexler, Kristina Aschenbrenner, (dahinter) Sepp Weikl, Sepp Dötsch, Gudrun Brunner, Marc Aichele, Nathalie Kmec, Karl Heinz Greil. − Foto: Lemberger

 

Nicht die Sicherheit steht im Vordergrund, sondern die Taktik mit erhöhtem Tempo, mit präzisen Schlägen und überraschenden Varianten – die Tennis-Herren und Damen zeigten bei ihrem Doppelturnier im Tennispark Linden, dass sie in technischer Hinsicht auch in höheren Klassen bestehen können. Die Gewinner bei Herren A und Damen waren die aus dem Vorjahr (Michael Füller/Christoph Kagerbauer bzw. Kristina Aschenbrenner/Alexandra Pöhn), den Herren-Titel holten sich Karl Heinz Greil/Mark Aichele.

Das Doppelturnier im Tennispark Linden war bei warmer Sonne und unter den Augen vieler Interessierter wieder ein Highlight für die Tennisfamilie im Landkreis. Bei fairer, kooperativer Spielweise aller Teilnehmer brachte der Sportwart des TC Linden, Richard Hastreiter, das Turnier ohne Probleme über die Bühne.

In den Vorrunden musste jeweils ein langer Satz bis 9, bei 8:8 ein Tie-Break, bewältigt werden. Die Gruppenersten und -zweiten qualifizierten sich für die K.o.-Runde. Das Finale erreichten Gudrun Brunner/Nathalie Kmec (TC Zwiesel) und Kristina Aschenbrenner/Alexandra Pöhn (TC Zwiesel/TC Langdorf); Letztere sicherten sich den Titel.

Bei den Herren bewarben sich Sepp Dötsch/Sepp Weikl (TC Zwiesel/Bodenmais) und Karl Heinz Greil/Marc Aichele (Linden) um den Landkreissieg. Das Paar des Turnier-Gastgeber holte sich den Pokal.

Die Herren A begeisterten die vielen fachkundigen Zuschauerinnen und Zuschauer. In das Finale kämpften sich Michael Füller/ Christoph Kagerbauer (TC Regen/TC Langdorf) und überraschend Sebastian Drexler/Heinrich Schiller (TC Regen). Der erste Satz ging an die letztjährigen Sieger. Überraschend führten Drexler/Schiller im zweiten Durchgang mit 5:1. Mit Kampfeswillen brachten es Füller/ Kagerbauer zum 6:6. Den Tie-Break gaben sie mit 5:7 ab. Nun entschied der Match-Tie-Break. Füller erlitt dabei einen Krampfanfall am Bein. Mit letzter Energie gewannen Füller/Kagerbauer zum wiederholten Mal den Pokal.

Ergebnisse der Landkreismeisterschaft 2016:

 

Herren A:

1. Füller/Kagerbauer

2. Drexler/Schiller

3. Jungwirth/Plötz

3. Gewiese/Grossmann

 

Herren B/50:

1. Aichele/Greil

2. Sepp Weikl/Dötsch

3. Greil/Muhr

3. Reim/Zitzelsberger

 

Damen

1. Aschenbrenner/Pöhn

2. Brunner/Kmec

3. Fischl/Zeiner

3. Hartl/Weikl