Landkreismeisterschaft Doppel 2014

04.08.2014

Gute Titelkämpfe und bewährte Gewinner

 

Tennis-Doppel im Landkreis: Füller/Kagerbauer und Voit/Stumpf siegen – Damen: Fischl/Zeiner

 
Siegerehrung mit den jeweils beiden erstplatzierten Doppeln (v.l.): Sportwart Markus Lemberger, Reinhold Kagerbauer, Ulla Zeiner, Alexandra Pöhn, Florian Schuster, Lydia Fischl, Uli Voit, Kristina Aschenbrenner, Patrick Weinmann, Paul Stumpf, Christoph Kagerbauer, Otto Eisner, Michael Füller und Vorstand Anton Wittenzellner. − Foto: Lemberger

Siegerehrung mit den jeweils beiden erstplatzierten Doppeln (v.l.): Sportwart Markus Lemberger, Reinhold Kagerbauer, Ulla Zeiner, Alexandra Pöhn, Florian Schuster, Lydia Fischl, Uli Voit, Kristina Aschenbrenner, Patrick Weinmann, Paul Stumpf, Christoph Kagerbauer, Otto Eisner, Michael Füller und Vorstand Anton Wittenzellner. − Foto: Lemberger

 

Viel Sonne, kundige Zuschauer und Versorgung mit schmackhaften Speisen – die Landkreismeisterschaft der Tennis-Doppel, durchgeführt vom TC Weiß-Blau Weinberg Linden, wurde ein voller Erfolg. Neben dem Gastgeber beteiligten sich die Vereine TC Arnbruck, Tennisfreunde Bodenmais, TC Frauenau, TC Kirchberg, TC Kirchdorf, TC Langdorf, TC Prackenbach, TC Regen, TC Ruhmannsfelden, TC Teisnach, TC Viechtach und TC Rotwald Zwiesel an dieser Traditionsveranstaltung.

Lindens Vorstand Anton Wittenzellner bedankte sich bei der Siegerehrung bei den Teilnehmern für die fair geführten Spiele. Besonders zeichnete er Wettkampfleiter Sportwart Markus Lemberger aus, den Oberschiedsrichter Karl Heinz Greil und alle Vereinsmitarbeiter. Dazu dankte er den Sponsoren. Zusammen mit Sportwart Lemberger überreichte er die beiden Wanderpokale und die Auszeichnungen.

Lemberger hob die große Einsatzbereitschaft, das sportliche Auftreten und die Begeisterung der Spieler hervor.

Überraschend viele Damenmannschaften bewarben sich um den Titel. Aus den zwei Vierergruppen mit Spielen jeder gegen jeden erreichten die Sieger Lydia Fischl/ Ulla Zeiner (TC Ruhmannsfelden) und Alexandra Pöhn/Kristina Aschenbrenner (TC Langdorf/ Rotwald Zwiesel) das Endspiel. In einem qualitativ hochstehenden Duell siegten Fischl/ Zeiner im Match-Tiebreak. Platz 3 errangen Regine Pöschl/ Nicole Drexler (TC Regen) und Michaela Döringer/ Maria Brunner (TC Kirchdorf/TC Rotwald Zwiesel)

Jedes Doppel der Herren 50 musste drei Mal antreten. Trotz der hohen Temperaturen bewältigten die Wettkämpfer die Anforderungen mit großem Einsatz, Hartnäckigkeit und Raffinesse. Uli Voit/ Paul Stumpf (TC Ruhmannsfel- den/TC Linden) und Otto Eisner/ Reinhold Kagerbauer (TC Frauen-au/TC Langdorf) rangen um den Titel. Die Seriensieger Voit/ Stumpf beherrschten die Gegner und wurden Meister. Reinhold Kagerbauer freute sich über den zweiten Platz: "Seit zehn Jahren ist dies der erste überregionale Titel für den TC Langdorf!" Platz 3 belegten Martin Probst/Helmut Kilger (TC Arnbruck) und Robert Jaschik/ Franz Hofbrucker (TC Linden).

Schweißtreibend waren die Anforderungen für die 13 gemeldeten Doppel der Herren. In vier Gruppen wurden die letzten acht Bewerber mit einem langen Satz ausgespielt. Diese traten dann zur K.o.-Runde an. Die oftmaligen Sieger Michael Füller/Christoph Kagerbauer (TC Regen) sicherten sich souverän den Wanderpokal gegen Florian Schuster/Patrick Weinmann (TC Kirchdorf/TC Kirchberg). Platz 3 ging an Simon Wiesinger/Tobias Kilger (TC Ruhmannsfelden) und Markus Nothaft/Markus Lemberger (TC Linden).